WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

Mittelpunkt des Dammgrabens : Der Damm 

Der Damm oben

Mittelpunkt des Dammgrabensystems ist nat├╝rlich der gro├če Damm selbst. Er allein w├╝rde schon die Ernennung zum Kulturdenkmal rechtfertigen. Er ├╝berbr├╝ckt  die tiefe Wasserscheide, die bis dahin die Nutzung der wasserreichen Gebiete ├Âstlich davon verhinderte. Ein urspr├╝nglich geplanter Aqu├Ądukt nach r├Âmischem Vorbild erwies sich als zu teuer, keiner wollte ihn bezahlen. Darum besannen sich die Harzer Bergleute auf das, was sie am besten konnten: D├Ąmme bauen. Aber eine so gewaltige Aufsch├╝ttung? Der Damm ist fast einen Kilometer lang und  stellenweise 16 m hoch. Beim Bau des Dammes in den Jahren 1742/34 waren 300 bis 400 Bergleute t├Ątig. In den Spitzenzeiten waren sogar 600 Arbeitskr├Ąfte am Werk. Das waren fast ein Drittel der insgesamt im Harzer Bergbau t├Ątigen Menschen. Das gro├če Werk gelang dennoch und hat bis heute Bestand. Zwar flie├čt das Wasser auf ihm aus Sicherheitsgr├╝nden teilweise durch Rohre, zur Anschauung gibt es aber auch noch ein offenes Grabenst├╝ck.