WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

20 Wasserkraftsysteme 

Der Sperberhaier Damm ( Bitte auf das Bild klicken! )

Im 17. und 18. Jahrhundert sind auf diese Weise im Oberharz rund 20 Wasserkraftsysteme entstanden, die schon von den Zeitgenossen bewundert wurden. Obwohl in der Vergangenheit mit den Anlagen nicht immer der eigentlichen Bedeutung entsprechend umgegangen wurde, ist ein gro├čer Teil davon noch vorhanden. Wohl auch deshalb, weil sich die Harzwasserwerke schon seit Jahrzehnten um die Anlagen k├╝mmern. Da gibt es die unz├Ąhligen Teiche, den Rehberger Graben mit dem Oderteich als eine der ├Ąltesten Talsperren Deutschlands, die Gr├Ąben, auf deren Grabenbrust kilometerlange Wanderwege verlaufen, Radstuben und nat├╝rlich das Dammgrabensystem, das alles bietet, was es an historischer Wasserbaukunst gibt.

Bereits 1657 zeigte sich, dass das rund um Clausthal-Zellerfeld fassbare Wasser f├╝r die Gruben auf der Clausthaler Hochebene nicht mehr ausreichte. Im Bergamt wurde deshalb der Plan entwickelt, durch den Bau eines ,,Langen Grabens" auch die ,,fernen Wasser des Bruchberges und des Brockenfeldes heranzuf├╝hren". Das war der Beginn des Dammgrabensystems, dessen Kernst├╝ck der Sperberhaier Damm ist. Dieser Damm wurde in den Jahren 1732 bis 1734 mit einer gewaltigen Anstrengung gebaut. Erst damit war es m├Âglich, das Wasser aus dem Osten durch die Talsenke zu bringen, um die Wasserscheide zwischen Nord- und S├╝dharz zu ├╝berbr├╝cken. Auf die Schwierigkeiten beim Bau einer solchen Anlagen, die allein mit Hacke, Schaufel und Schiebekarre bew├Ąltigt werden mussten, soll hier nicht n├Ąher eingegangen werden. Probleme gab es aber zu Gen├╝ge, vor allem deshalb, weil der Damm aus Kostengr├╝nden letztlich niedriger wurde und dadurch die Zufl├╝sse ein anderes Gef├Ąlle bekamen.