WillkommenWanderungenWanderstreckenGasthäuserServiceKontakt

Juliusstau 

Wo sich heute majest√§tisch die Okertalsperre erhebt, hatte Herzog Julius im 16. Jahrhundert schon einmal den Versuch unternommen, Stauwerke f√ľr sein Fl√∂√üerunternehmen zu bauen. In einem Schaukasten auf der Sperrmauer sind Rekonstruktionszeichnungen dieser Anlagen zu sehen. Aus Holz gebaut sollten sie das Wasser aufstauen, um dann beim  Abzulassen ein k√ľnstliches Hochwasser zu erzeugen. Immer wieder mussten sich die Erbauer des ,,Juliusstaus" aber mit den T√ľcken der Natur herumschlagen. Hochwasser zerst√∂rte oft die von Menschenhand geschaffenen Hindernisse. Die Fl√∂√üerei wurde dennoch bis ins 19. Jahrhundert hinein weiter betrieben.