WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

Der Sachsengott Krodo 

Sachsengott Krodo

In der Sachsenchronik des Conrad Bothe, die 1492 erschien, berichtet  der Autor von einem G├Âtzen mit Namen Krodo, der einst auf dem Burgberg verehrt worden sein soll. Am Ende des 8. Jahrhunderts sei er von keinem Geringeren als von Karl dem Gro├čen umgest├╝rzt worden, so Bothe, um auf diese Weise dem Christentum den Weg zu ebnen. Der Autor gibt mit bl├╝hender Fantasie auch eine Beschreibung  des Gottes. Er habe in der einen Hand ein Rad empor gehalten, in der anderen einen Eimer mit Rosen getragen und auf einer S├Ąule gestanden. ├ťber den Wahrheitsgehalt dieser ├ťbermittlung ist viel spekuliert und sind viele Diskussionen ausgetragen  worden. F├╝r Bad Harzburg ist der G├Âtze Krodo aber zu einer Symbolfigur f├╝r den Bade- und Kurbetrieb schlechthin geworden. Ein Tal, eine Stra├če, ein Bad und  eine Quelle tragen seinen Namen. Krodo ist in Bad Harzburg noch immer gegenw├Ąrtig. Seit dem 9. September 2007 gibt es auf dem Burgberg sogar eine Statue des G├Âtzen. Sie wurde auf Initiative des F├Ârdervereins Historischer Burgberg von dem Kunsthandwerker Volker Schubert aus Oker aus Edelstahl geschaffen.