WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

Ausgangspunkt f├╝r Wanderungen 

Kanossas├Ąule in der Abendsonne


Der Burgberg ist ein idealer Ausgangspunkt f├╝r Wanderer. Wer die Seilbahn zu einer Bergfahrt benutzt, kann sich den Anstieg auf das Niveau des Burgberggipfels sparen und seine Kr├Ąfte besser in die weiteren Wege investieren. Im Sattel zwischen dem Burgberg und dem Sachsenberg liegt der Antoniusplatz, eine St├Ątte, die den Namen es heiligen Antonius von Padua tr├Ągt, dessen Standbild hier vor Zeiten aufgestellt war. Vom Antoniusplatz aus verteilen sich die Wege sternf├Ârmig in die verschiedensten Richtungen. Von hier aus geht es zur S├Ąperstelle, zum Kreuz des Deutschen Ostens, zur Rabenklippe, zum Molkenhaus oder zur Sennh├╝tte.

Wer zum Eichenberg hin wandern will oder hinab ins Krodotal findet hier ebenfalls den richtigen Weg. Herzogsweg und Kaiserweg kreuzen die Stelle und seit 2002 ist hier der Ausgangspunkt f├╝r einen ,,Besinnungsweg" der in mehreren Stationen um den Sachsenberg herumf├╝hrt. Seit der Einrichtung des Weges durch den Harzklub und den F├Ârderverein Historischer Burgberg gibt es auch wieder eine Skulptur des St. Antonius. Sie wurde aus dem Stamm einer Buche herausgehauen und mittlerweile auch schon wieder durch einen neuen ersetzt. Auf dem Sachsenberg selbst gibt es eine Wallanlage und einen Graben, die als ├ťberreste einer Harzburgbelagerung gedeutet werden.

Der Burgberg ist aber auch zu Fu├č auf mehreren Wegen zu erreichen. Der schon genannte Herzogsweg f├╝hrt vom Kriegsgefallenenehrenmal aus westlich um den kleinen und gro├čen Burgberg herum zum Antoniusplatz. Etwa in der Mitte ist eine Gedenkplatte f├╝r den Sch├Âpfer der Eisenbahnlinie Bad Harzburg-Brauschweig, Philipp August von Amsberg angebracht. Der Kaiserweg beginnt ebenfalls am Ehrenmal nimmt aber die ├Âstliche Route am Hang zum Krodotal hin. An ihm liegt die schon erw├Ąhnte  Harzburger H├Âhle. Eine weitere M├Âglichkeit zum Burgberg zu kommen, gibt es ├╝ber die Fahrstra├če zum Molkenhaus. An der Wanderwegkreuzung zur Sennh├╝tte geht es nach links hinauf. Seit 2015 gibt es am Fu├če des Burgbergs einen Baumwipfelpfad. Von ihm aus wurde eine neuer, sehr steiler Weg ebenfalls zum Burgberg hinauf gebaut.