WillkommenWanderungenWanderstreckenGasthäuserServiceKontakt

Mai 4 

37 Violette Königskerze 

38 Königkerze Hybride

39 Diptam

40 Purpur-Knabenkraut

41 Purpur Knabenkraut

42 Helm-Knabenkraut

Violette Königskerze
37 Verbascum phoeniceum -- Violette K√∂nigskerze, Purpur K√∂nigskerze  --Rachenbl√ľtler, ist in unserem Gebiet sehr selten. Standorte bei  B√∂rnecke, Seweckenberg/Quedlinburg, bei B√∂rsum.

Violette Königskerze - Hybride

38 Verbascum phoeniceum + Verbascum blattaria Hybride -- Schabenkraut + Violetter K√∂nigskerze -- Rachenbl√ľtler, etwas ganz seltenes am Weinberg bei B√∂rnecke.

Diptam
38 Dictamnus albus -- Diptam -- Rautengew√§chs, ist eine stark duftende Pflanze trockener W√§lder. Hoppelberg, Huy. Anfang Juni, zur Zeit ihre Bl√ľte verr√§t ihr zitronenartiger Duft ihren Standort.

Purpur Knabenkraut
40 Orchis purpurea -- Purpur Knabenkraut -- Knabenkrautgew√§chs, an einem Wiesenhang bei Neuenkirchen umgeben von hunderten von abbl√ľhenden Schl√ľsselblumen.

Riemenzunge und Helm-Knabenkraut
41 Himantoglossum hircinum und Orchis militaria -- Knabenkrautgew√§chse, Beie Arten sind noch in der Entwicklung, bl√ľhen acht bis vierzehn Tage sp√§ter. Auf dem gleichen Standort bei Neuenkirchen. Wahrscheinlich angesalbt, heimlich gepflanzt oder ausges√§t.

Borretsch
42 Borago offizinales -- Borretsch -- Borretschgew√§chs, mit Gurkengeruch. Wird oft in "Bl√ľhstreifen" ges√§t. Stammt aus dem Orient. Sein "Blau" ist un√ľbertroffen, doch versteckt er es durch seine h√§ngenden Bl√ľten vor dem Betrachter.

Mai 4 

43 Männlich.-Knabenkraut 

44 Haselwurz  

45 Waldmeister  

46 G√§nsebl√ľmchen¬†

47 Mariendistel 

48 Phacelia  tanacetifolia

Männliches Knabenkraut
43 Orchis mascula -- M√§nnliches Knabenkraut -- Knabenkrautgew√§chs, ist nach dem Blassen Knabenkraut eines der ersten die bl√ľhen. Hier auf den Wiesen vor dem Kinderbrunnen bei Hei√üum.

Haselwurz
44 Asarum europaeum -- Haselwurz -
- Osterluzeigew√§chs, bildet dichtes, leicht gl√§nzendes √ľber den Boden kriechendes Blattwerk aus. Versteckt seine h√ľbschen kleinen braunroten pfefferartig duftendenBl√ľten unter seinem Laub. Von kleinen Pilzm√ľcken werden sie best√§ubt.

Waldmeister
45 Gallium odoratum -- Waldmeister -- Rötegewächs, gibt beim Welken Cumarin frei. Wird zur Maibowle unbedingt gebraucht. Ein paar Triebe langen schon um den typischen Waldmeistergeschmack in den Wein zu bekommen.


G√§nsebl√ľmchen

46 Bellas perennis -- G√§nsebl√ľmchen, Ma√üliebchen -- Korbbl√ľtler, seine wei√üen Bl√ľtenbl√§tter verg√§ben in kalten N√§chten in leichtes Rot. Beim Ber√ľhren mit den Fingern ver√§ndert sich die Stellung seiner Bl√ľtenbl√§tter.

Mariendistel

47 Silybum marianum -- Mariendistel -- Korbbl√ľtler, ein seltener Fund an den Bodeh√§ngen bei Ditfurt. . Ein dornige gr√ľn-wei√üe Sch√∂nheit. Heilpflanze aus dem S√ľden. Bei uns aus den G√§rten verwildert.

B√ľschelsch√∂n
48 Phacelia tanacetifolia -- B√ľschelsch√∂n, Rainfarn-Phazelie, Raublattgew√§chs, findet man auf jeden landwirtschaftlichen Bl√ľhsteifen. Ihre Heimat ist sind die trockenen H√§nge in Kalifornien, Mexiko. Einj√§hrig.

Weiter zu