WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

Juli 

1 Margerite

2 Giersch

3 Kleiner Klappertopf

4 Pfirsichbl. Glockenblume

5 Nesselbl. Glockenblume

6 Koriander

1 Margerite
Leucanthemum vulgare -- Margerite -- Korbbl├╝tler,
verbreitet sich immer mehr auf Stra├čenb├Âschungen, Wiesen, an Feldrainen. Kann bei empfindlichen Personen Allergie ausl├Âsen.

2 Giersch
Aegopodium  podagratra -- Giersch, Gei├čfu├č,
-- Doldenbl├╝tler, der Schreck der G├Ąrten. Dabei essbar und gesundheitsf├Ârdernd. Seine Scheibenbl├╝ten sind Anflugpunkte f├╝r viele Insekten. Hier ein Weibchen der Sozialen Faltenwespe Dolichovespula media

3 Kleiner Klappertopf
Rhinanthus minior -- Kleiner Klappertopf --
Rachenbl├╝tler,
tr├Ągt auf seiner Oberlippe einen kleinen, wei├člichen oder bl├Ąulichen Zahn. Seine reifen Samen  Klapper beim Sch├╝tteln in der aufgeblasenen Fruchth├╝lle. Er ist schwach giftig.

4 Pfirsichbl├Ąttrige Glockenblume

Campanula persicifolia -- Pfirsichbl├Ąttrige Glockenblume -
Glockenblumengew├Ąchs, ist auf dem Butterberg/Bad Harzburg ├╝berall zu finden. Ein Liebling der Hummeln.

5 Nesselbl├Ąttrige Glockenblume

Campanula trachelium -- Nesselbl├Ąttrige Glockenblume -- Glockenblumengew., wird auch immer von den Hummeln angeflogen. Liebt nicht die voller Sonne. Kommt gut mit Halbschatten zurecht. Butterberg/Bad Harzburg reichlich vertreten.

6 Koriander
Coriandrum sativum -- Koriander --
  Doldenbl├╝tler,
die ganze Pflanze riecht w├Ąhrend der Vegetation nach Wanzen! Erst bei der Fruchtreife wird sie aromatisch. Sie stammt aus dem Mittelmeeraum. Wird dem Saatgut des "Bl├╝hstreifens", der ehemaligen Butterbergwiese, beigegeben. Die Fr├╝chte sind gerippt, kugelig und tragen eine kleine Krone.
Ihre Winterfestigkeit ist schwankend. Selbstaussaat unregelm├Ą├čig bis selten.

7 Wilde Malve

8 Bunte Kronwicke

9 Kleinbl├╝tige K├Ânigskerze

10 Tausendg├╝ldenkraut

11 F├Ąrber- Hundskamille

12 Gelbe Schwerlilie

7 Wilde Malve mit Koriander
Malva sylvestris -- Wilde Malve -- Malvengew├Ąchs,
wird auch f├╝r die Saat der Bl├╝hstreifen verwendet. Sonst eher selten bis zerstreut zu finden.

8 Bunte Kronwicke

Securigera varia -- Bunte Kronwicke -- Schmetterlingsbl├╝tler,
bei uns nur selten an warmen Standorten zu finden. Breitet sich aber z├╝gig aus. gefunden auf der Werla bei Schladen.

Kleinbl├╝tige K├Ânigskerze
9 Verbascum thapsus -- Kleinbl├╝tige K├Ânigskerze -- Braunwurzgew├Ąchs,
wird bald zwei Meter hoch. Ein Unterschied zur Gro├čblumigen K├Ânigskerze  ist die Anordnung der Vermehrungsorgane.

10 Tausendg├╝ldenkraut

Centaurium erythraea -- Tausendg├╝ldenkraut -- Enziangew├Ąchs,
eine fr├╝her viel gepriesene Heilpflanze.  Sie war so wertvoll wie tausend Gulden und half bei Gallen-, Magen-, Leberleiden! Bitterstoffe! Gut dass sie au├čer Mode gekommen ist, sonst w├Ąre sie bestimmt aus der einheimischen Flora schon verschwunden

11 F├Ąrber- Hundskamille
Anthemis tinctoria -- F├Ąrber-Hundskamille -- Korbbl├╝tler,
half nicht, wie andere Kamillen, bei Frauenleiden. Daher die Geringsch├Ątzung "Hund". Aus den Bl├╝tenk├Âpfe wurde ein gelber Farbstoff erstellt. Keine Heilpflanze.

12 Gelbe Schwerlilie
Iris pseudacorus -- Schwertlilie -- Irisgew├Ąchs, an Teichen, Flussufern , in feuchten Gebieten zu finden. Tr├Ągt scharf schmeckende giftige Stoffe bei sich, die auch beim trocknen erhalten bleiben. Rinder die es gefressen htten litten unter blutigen Durchfall!

Weiter zu