WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

Der Huy 

Kloster Huysburg

S├╝dlich des Gro├čen Bruches, einer langgestreckten, flachen Wasserscheide, dem Urstromtal  zwischen Weser und Elbe, erhebt sich auf gut 20 Kilometer L├Ąnge der Huy. Am S├╝dhang reihen sich von Ost nach West die Ortschaften: Klein Quenstedt, Neu Runstedt, Sargstedt, Aspenstedt, Athenstedt, Sonnenburg, Zilly. Wenige Kilometer s├╝dlich von seinem Hauptkamm erhebt sich die stolze Bischofsstadt Halberstadt. Die Holtemme, ein kleiner Fluss aus dem Harz kommend, stellt den tiefsten Punkt zwischen dem Huy und dem s├╝dlich anschlie├čenden Harz dar. Hinter Halberstadt wendet sich die Holtemme nach Nordosten, umflie├čt den Huy, m├╝ndet ├Âstlich von Schwanebeck in die nach Norden flie├čende Bode. Im Westen, trennt wenn man so will, die Aue den Huy vom Gro├čem Fallstein seinem westlichen Bruder. Von Dardesheim im Westen des Huy, am Druiberg senkt er sich zur Aue, die hinter Hessen in den Schiffgraben des Gro├čen Bruches m├╝ndet, ab.
Badersleben, Anderbeck, Dingelstedt, Eilenstedt, Haus Nienburg platzieren sich an seinen n├Ârdlichen H├Ąngen. Etwas weiter zum Gro├čem Bruch liegt das Schloss Westerburg. Vogelsdorf, Eilsdorf, Schlanstedt. Rohrsheim, Dedeleben, Pabstdorf, Aderstedt und Neudamm sind die Siedlungen die die Senke zum Gro├čen Bruch begleiten. Im Osten beschlie├čt  Schwanebeck den Ortsreigen des Huys. 
Auf seinem Kamm steht das Kloster Huysburg, unterhalb nach Nordost liegt R├Âderhof, nach Nordwest Wilhelmshall und Huy-Neinstedt.
Und untendrunter, unter den aufgew├Âlbten Kalksteinen des Huy, da flie├čt der z├Ąhe Brei des Salzes des Zechstein. Aufgeschlossen sein Kalisalzlager bei Wilhelmshall. Als die Glut des Granits aus dem Inneren der Erde aufstieg, wie ein aufsteigender Ballon sich durch die Ebenen der dadr├╝ber liegenden, abgelagerten Schichten der Gesteine dr├╝ckte, sie faltete, verschob, zerriss, umformte, den Harz zum zweiten mal anhob, da brachte die Glut das Salz zum Flie├čen. Wohin sollte es ausweichen? Nach oben ging die Reise. Da hob auch das Salz die ├╝berlagerten Schichten der Gesteine an. So haben wir nun unseren Huy in seiner Pracht vor uns liegen. Seine Nachbarn der Gro├če Fallstein, der Hakel haben das mit ihm gemeinsam.

Weiter zu

Datei zum Drucken als pdf

Zum ├ľffnen dieser Datei ben├Âtigen Sie den Adobe Acrobat Reader, welchen Sie auf nachfolgender Internetadresse kostenlos herunterladen k├Ânnen: