WillkommenWanderungenWanderstreckenGasth├ĄuserServiceKontakt

S├╝dliches Harzvorland - Karstwanderweg 

Grillenberg - Questenberg 

1 Auf der Grillenburg

03.05.2017
Das gef├Ąllt mir gar nicht!  Ein Fr├╝hst├╝cksplatz mit Blick zur Wand in einem Haus voller Fenster. Von den meisten Tischen im Lokal kann man ├╝ber Grillenberg weit hinaus in die herrliche umgebende  Karst-Landschaft schauen. Und mir wird ein Platz mit Blick zur wei├čget├╝nchten Wand angeboten! Nein!
Erst einmal wird Tasse, Teller so ausgerichtet dass zumindest ein kleines St├╝ckchen der gr├╝nen Welt betrachtet werden kann. Die Fr├╝hst├╝cksbedienung ist wohl mit dem verkehrten Fu├č in den Morgen getreten. Ziemlich interessenlos wird der einzige Gast des Erlebnishotels an diesem Morgen zum Morgenkaffee platziert. Im Gegensatz dazu wird ein ordentliches Fr├╝hst├╝ck angeboten. Das Buffett bietet viel. M├Âchte sagen alles was man sich w├╝nscht, was so ein einsamer Gast wie ich, zum Morgen verzehren kann oder soll! Ansonsten bleibt die Morgen-Fee unsichtbar. Erst als ich, nun schon mit Rucksack auf den Schultern mich mit einem kr├Ąftigen "Auf Wiedersehen" verabschiede schallt es aus einer der  offen stehenden T├╝ren zur├╝ck: "Danke und gute Reise"!
Noch vor 9 Uhr stehe ich auf der Grillenburg. Der Regen hat sich verzogen. Stromere durch ihre Ruinen. Sonnenschein, Vogelgesang, der Duft des B├Ąrlauchs h├╝llt mich ein. Stolpere ├╝ber eine Tafel die den fr├╝heren Besuch von Nietzsche hier oben berichtet, auf die Geschichte der Burg hinweist. Diesen Herrn mit seinen Philosophischen Spr├╝chen kann ich so hier am fr├╝hen Morgen nun ├╝berhaupt nicht vertragen. Will nicht ├╝ber sein Gesagtes nachdenken. Komme mit den Ansichten die der Herr so locker verbreitet nicht zu recht. Er zwar auch nicht, wie sein Leben beweist. In meinen Gedanken geh├Ârt er zu den ber├╝hmtesten Verr├╝ckten der deutschen Geschichte. Da gab es schon so'n paar in der Vergangenheit. Doch nun taucht einer in der freien Welt auf der es noch besser kann und weiss! Wenigsten meint er, er hat das Zeug dazu. Obendrein flie├čet auch noch deutsches Restblut durch seine Adern! Eben ist diese Person der Weltgeschichte in Saudi-Arabien eingeladen. Dort oder auf seiner Weiterreise, kann es dann passieren, dass in seinem Sinn die Welt ver├Ąndert wird. Vielleicht ├╝berlebt die Welt doch auch diesen Blondschopf, seine an Irrsinn grenzenden Ausspr├╝che! Das er vom Finstern befreit werde, dort hin treiben mich meine Gebete.
Was nach so einem verregneten gestrigen Tage mir an Gedanken durch den Kopf rauschen! Diese irritierende Tafel auf der Grillenburg! Sind es die "Grillen", der Irrsinn des Vergangenen, der diesen Ort hier oben immer noch in Besitz hat! Schnell dr├╝cke ich den Stempel der HarzerWandernadel in mein Heftchen und verlasse, quer durch den duftenden B├Ąrlauch absteigend, diesen Ort. Vor dem ersten Haus von Grillenberg werkelt ein Herr. Der fasst mich ins Auge, fokussiert mich richtig: "Waren sie oben auf der Burg"? "Ja". "Ist der Stempel noch in Ordnung"? "Ja, ich habe gestempelt. Der Stempel ist an seinem Platz". "Dann brauche ich heute ja da nicht hoch. Bin f├╝r den Stempel verantwortlich"! So beginnt unser Gespr├Ąch am Morgen so kurz nach
9 Uhr. Mir kommt es vor das diese Begegnung sein sollte. Lange unterhalten wir uns ├╝ber "den teuren Laden da oben auf dem Berg" dort wo ich meine Nacht verbrachte, den "gef├Ârderten Archeopark" der nichts, wirklich nichts f├╝r die Gemeinschaft des Mansfelder-Berg-Land gebracht hat. "Aber das sehen sie ja selbst, alles im Argen"! Ganz so schlimm sehe ich das zwar nicht. Aber so betrachtet er halt sein Zuhause. Ich glaube der Herr k├Ânnte bei Nietzsche Trost finden.
Die Fachwerkhaube des Grillenberger Kirchturm im Sonnenschein. Der Wegweiser des Karstweges, die gr├╝nen H├Ąnge unter blauem Himmel, der einsame Weg durch die Wiesen verdr├Ąngen nicht nur das Morgenerlebnis; auch der gestrige Regentag wird gestrichen. Sch├Ân ist die Welt. Bald taucht der F├Ârderschacht von Wettelrode auf. Noch herrscht kein Besucherandrang. Nach vergeblicher Stempelkasten-Suche wende ich mich ab, laufe ein St├╝ck des Weges zur├╝ck und finde einen Hinweis wo ich den umgesetzten Kasten finde.

Weiter zu

8 Kunstteich

9 Orchideen-Austrieb

10 Hirschzungenfarn